Die Krankenkasse übernimmt unter folgenden Voraussetzungen die Kosten:   SGB V § 37 
bulletEntweder wird durch die Pflege ein Krankenhausaufenthalt vermieden oder abgekürzt.
Hier werden Leistungen wie Körperpflege, Mobilisation, Medikamentenverabreichung, hauswirtschaftliche Versorgung, usw. für einen begrenzten Zeitraum bezahlt.
bulletOder zur Sicherung der ärztlichen Behandlung verordnet der Hausarzt bestimmte Leistungen, wie Injektionen oder Verbände.
bulletFür beides gilt: Sie benötigen eine ärztliche Verordnung und die Genehmigung der Verordnung durch die Krankenkasse.
Der Pflegedienst rechnet direkt mit der Krankenkasse ab.
Die Pflegeversicherung beteiligt sich unter folgenden Voraussetzung  an den Kosten:  SGB XI § 14
bulletSie haben einen Antrag auf Pflegegeld bei Ihrer Krankenkasse, Pflegekasse gestellt, der Medizinische Dienst hat die Pflegebedürftigkeit festgestellt und sie einem Pflegegrad zugeordnet.
bulletDie Leistungen der Pflegekasse  werden rückwirkend vom Tag der Antragstellung wirksam.

 

Letztes Update am 21. January 2017 .